Willkommen bei EFT und Trauma

Seminare und Ausbildung nach den Richtlinien von EFT – D.A.CH. e.V.
Einzelsitzungen und Therapie

EFT steht für „Emotional Freedom Techniques“ und ist eine hochwirksame Entstressungstechnik. Sie wurde in den 90er Jahren von dem Amerikaner Gary Craig aus der „Thought Field Therapy“ des Psychotherapeuten Dr. Roger Callahan entwickelt. EFT wird auch als Klopfakupressur bezeichnet, da sie wie die Akupunktur Meridianbahnen nutzt. Inzwischen gibt es verschiedene Abwandlungen der Methode wie MET nach Rainer Franke, ROMPC nach Thomas Weil und PEP nach Dr. Michael Bohne. Der Psychologe Dr. phil. Fred Gallo, ein Kommilitone von Gary Craig, hat seine Klopfmethode EDxTM genannt und in sein Konzept zur energetischen Psychologie integriert.

Wir arbeiten seit 2005 sehr erfolgreich mit EFT nach Gary Craig und Matrix Reimprinting nach Carl Dawson. EFT eignet sich nach unserer Erfahrung sowohl für die Selbstanwendung als auch für die Beratungs- und therapeutische Arbeit. Besonders in der Arbeit mit traumatisierten Menschen überzeugen uns die EFT-Techniken, da sie sich wunderbar mit weiteren hilfreichen Ansätzen und Methoden zur Stabilisierung bis hin zur Auflösung traumatischer Ereignisse kombinieren lassen.

Hinweis: EFT ersetzt keine notwendige medizinische, psychiatrische oder psychotherapeutische Fachbehandlung. Wenn Sie in ärztlicher oder therapeutischer Behandlung sind, können Sie diese mit EFT unterstützen. Sie sollten jedoch Ihre ÄrztIn, HeilpraktikerIn oder PsychotherapeutIn vorab darüber informieren. Wichtig ist auch, dass Sie keine Behandlungen abbrechen oder Medikamente ohne Rücksprachen absetzen.